Skip to main content

Enge Sätze gehen an die bayerischen Konkurrenten

HILPOLTSTEIN - So ein geballtes bayerisches Wochenende wird es in der nächsten Saison in der zweiten Tischtennis-Bundesliga nicht mehr geben. Nicht nur, dass der TSV Bad Königshofen mit dem 6:0 gegen den TV Hilpoltstein die Meisterschaft perfekt machte, er war zuvor auch schon die einzige Mannschaft, die den Willen zum Aufstieg in die erste Liga bekundet hatte. Schließlich wird wohl Erzrivale TTC Fortuna Passau wahrscheinlich von seiner Klasse einbüßen. Mit dem 6:3 am Samstag gegen die Hilpoltsteiner verabschiedete der Tabellendritte drei Spieler, darunter die Zweitliga-Nummer eins, Can Akkuzu. Bleiben wird nur Tamas Lakatos.

Petr David

Beim TV Hilpoltstein bemüht man sich, mit unveränderter Formation in die nächste Runde zu gehen. Zum Abschluss mit dem Spiel gegen den Tabellennachbarn Bad Homburg wird man mehr wissen.

Dass die Mittelfranken die beiden bayerischen Duelle verlieren würden, stand eigentlich nicht im Drehbuch. Dass es in Passau nicht zum Unentschieden reichen sollte, lag an der Partie zwischen Lakatos und David, in der sich die beiden Zweier gegenüber standen.

Weiterlesen auf nordbayern.de

Saisonheft 2017 (pdf)
Jubiläumsheft (pdf)

Neuen Kommentar schreiben