Skip to main content

Hannes Hörmann Stadtmeister 2016

Wie schon in den Vorjahren fanden auch dieses Mal am Wochenende vor Weihnachten die Hilpoltsteiner Stadtmeisterschaften im Tischtennis statt. 32 Teilnehmer ermittelten in vier Einzel- und zwei Doppelklassen die Sieger. Mit dem 13-jährigen Hannes Hörmann setzte sich in der Top-Konkurrenz Herren A/B der Favorit durch.

von links nach rechts: unten: Hannes Hörmann, Hanna Weiß, Franz Gerner. oben: Leon Döbler, Claudia Götz, Christoph Stanzel, Tanja Sameth.

Der TV Hilpoltstein hatte zu den Stadtmeisterschaften alle Hilpoltsteiner geladen, d.h. jeder der in Hilpoltstein oder einem Ortsteil wohnt oder für einen ortsansässigen Verein aktiv ist, war startberechtigt. Mit Klaus Griebsch vom TSV Greding und Christoph Stanzel (Eintracht Bamberg) waren dann auch zwei „Externe“ in der A/B-Klasse am Start.

Immer beliebter wird auch die seit einigen Jahren durchgeführte Hobbyrunde der Nicht-Vereinsspieler, in der sechs Spieler antraten. In diesem Jahr musste das Satzverhältnis über die ersten drei Plätze entscheiden. Gerhard Stark konnte seinen Titel gerade so verteidigen und die sieggleichen Konrad Sturm und Heinz Horndasch auf die Plätze verweisen.

In der Herren C/D-Klasse hatten sich sieben Teilnehmer eingefunden, die im Modus Jeder-gegen-Jeden die Sieger austrugen. Hier setzte sich ohne Niederlage Franz Gerner durch, der Thomas Döbler und Robert Nachtrab auf die Plätze verwies.

Im sechs Spielerinnen umfassenden Feld der Damen hieß einmal mehr die Siegerin Claudia Götz. Auf Platz zwei landete Nachwuchsspielerin Hanna Weiß, gefolgt von Irmi Griebsch.

Im Doppel der Damen spielte jede Kombination gegeneinander. Am Ende entschied das Satzverhältnis über die Stadtmeisterschaft. Hanna Weiß / Tanja Sameth sicherten sich vor Claudia Götz / Laura Weiß den Titel.

Beim Herrendoppel werden traditionell den in der Rangliste vorne platzierten Spielern Partner aus dem hinteren Teil zugelost. Zehn Doppel ermittelten den neuen Titelträger. Am Ende gewannen in einem spannenden Fünfsatzmatch Matthias Danzer / Christoph Stanzel gegen Julian Meier / Thomas Döbler das Endspiel.

Das größte Feld stellte mit 13 Teilnehmern die Herren A/B-Klasse. Hier ging mit Hannes Hörmann auch der Topfavorit als Sieger von den Tischen. Im letzten Spiel des Tages konnte er sich in einem hochklassigen Match hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Andreas Wechsler behaupten. Zweiter wurde am Ende Alexander Christoph, der sich gegen den sieg- und satzgleichen Andreas Wechsler aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs durchsetzen konnte.

Am Abend wurde im Rahmen der Siegerehrung und Preisverleihung auch noch der Überraschungspokal vergeben. Edgar Häckl übergab den von ihm gestifteten Preis an Leon Döbler, das als Spieler der fünften Herrenmannschaft unter anderem drei Kontrahenten aus der „Dritten“ bezwingen konnte und am Ende auf einem starken vierten Platz in der A/B-Klasse landete.

Die Ergebnisse:  Doppel der Herren: 1. Matthias Danzer /Christoph Stanzel, 2. Julian Meier /Thomas Döbler; Doppel der Damen: 1. Hanna Weiß / Tanja Sameth; 2. Claudia Götz / Laura Weiß; Einzel der Herren A/B-Klasse: 1. Hannes Hörmann, 2. Alexander Christoph, 3. Andreas Wechsler; Einzel der Herren C/D-Klasse: 1. Franz Gerner, 2. Thomas Döbler, 3. Robert Nachtrab;  Einzel der Damen: 1. Claudia Götz, 2. Hanna Weiß, 3. Irmi Griesch; Einzel der Hobbyrunde: 1. Gerhard Stark. 2. Konrad Sturm, 3. Heinz Horndasch.

Neuen Kommentar schreiben