Skip to main content

Klarer 8:1 Sieg der Bayernligajungen gegen Ansbach

Die Bayernligajungen der Tischtennisabteilung des TV Hilpoltstein blieben auch im Duell gegen den Tabellenvorletzten TSV 1860 Ansbach erfolgreich und bauten mit einem klaren 8:1 Sieg die Bilanz auf 22:0 aus.

Beide Teams verzichteten auf ihre Spitzenspieler. Während die TVler einmal mehr „ohne drei“ antraten, war bei den Bezirkshauptstädtern Spitzenspieler Julian Roth zuhause geblieben. Damit war die Favoritenrolle ganz klar bei den Burgstädtern, die aber nur unentschieden aus den Doppeln starten konnten. Während Matthias Danzer und Leon Döbler  ihre Partie klar entscheiden konnten, unterlagen am anderen Tisch Julian Meier und Johannes Moder in fünf Sätzen.

Die Einzel sollten dann aber eine ganz klare Angelegenheit für den TV werden. Der Jüngste, der 12-jährige Matthias Danzer an Position eins, musste in seinen beiden Begegnungen im vorderen Paarkreuz lediglich einen Satzgewinn zulassen und siegte zwei Mal souverän. Leon Döbler hatte hier dann doch deutlich mehr zu kämpfen und musste zwei Mal in den fünften Satz. Gegen Benedikt König drehte er einen 0:2 Satzrückstand noch in einen Sieg, gegen Alina Sauerhammer musste er nach 2:0 Satzführung den Satzausgleich zulassen um am Ende mit 12:10 hauchdünn die Oberhand zu behalten. Das hintere Paarkreuz mit Julian Meier und Johannes Moder hatte gegen die überforderten Gästeakteure leichtes Spiel. Alle drei Begegnungen gingen ohne Satzverlust an die TVler, die am Ende überlegen mit 8:1 triumphierten.

 TV Hilpoltstein – TSV 1860 Ansbach 8:1: Matthias Danzer / Leon Döbler – Katharina Hess / Matthias Häusler 11:2, 11:8, 11:4; Julian Meier /Johannes Moder - Benedikt König / Alina Sauerhammer 12:10, 9:11, 11:7, 6:11, 8:11, Matthias Danzer - Alina Sauerhammer 11:5, 11:9, 13:11; Leon Döbler - Benedikt König, 9:11, 5:11, 11:3, 12:10, 11:3; Julian Meier - Matthias Häusler 11:6, 11:3, 11:2; Johannes Moder - Katharina Hess 11:5, 11:7, 11:8; Matthias Danzer - Benedikt König 11:6, 12:10, 9:11, 11:8; Leon Döbler - Alina Sauerhammer 11:7, 11:8, 4:11, 11:13, 12:10; Julian Meier - Katharina Hess, 11:3, 11:3, 11:2.

Neuen Kommentar schreiben