Skip to main content

TV-Jungen mit knappem Sieg in Etwashausen

Etwashausen / Hilpoltstein (rn) – In einem spannenden Match, in welchem beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung antreten konnten, behielten die Bayernligajungen der Tischtennisabteilung des TV Hilpoltstein beim TV Etwashausen knapp mit 8:6 die Oberhand.

Beide Mannschaften mussten jeweils auf ihre Spitzenspieler verzichten, da parallel die Bayerischen Pokalmeisterschaften der Herren stattfanden, bei denen der Etwashausener Bastian Herbert auf Hannes Hörmann und Sebastian Hegenberger traf. Da der auf TV-Seite eingeplante Moritz Reichart kurzfristig absagte, sprang kurzerhand Julian Meier für ihn ein.

Etwas überraschend untererlagen beide TV-Doppel den Gastgebern. Matthias Danzer und Leon Döbler konnten eine 2:0-Führung nicht ins Ziel bringen, am anderen Tisch waren Julian Meier und Johannes Moder klar in drei Sätzen unterlegen.

Im vorderen Paarkreuz war Spannung pur angesagt, beide Matches gingen in den Entscheidungssatz. Während Leon Döbler knapp unterlag, konnte Matthias Danzer den ersten Punkt für den TV einfahren. Im hinteren Paarkreuz zeigte sich dann die Überlegenheit der Burgstädter gegenüber den Unterfranken. Julian Meier und Johannes Moder gewannen jeweils klar in drei Sätzen.

Vorne war Markus Sendner, die Nummer eins des Kitzinger Ortsteils, auch von Matthias Danzer nicht zu bezwingen, dafür glich Leon Döbler gegen Andreas Bibak aus. Das hintere Paarkreuz punktete auch in der zweiten Runde zweimal klar in drei Sätzen, sodass die TVler mit 6:4 in Führung gingen. Die restlichen Begegnungen nahmen dann den erwarteten Verlauf. Während Julian Meier und Johannes Moder dem vorderen Paarkreuz der Gastgeber unterlagen, punkteten Matthias Danzer und Leon Döbler gegen die Nummer drei und vier, sodass am Ende ein 8:6 Sieg für den TV verbucht werden konnte.

Mit vier Punkten Vorsprung führen die TV-Jungen drei Spieltage vor Saisonende nach wie vor klar die Tabelle in der Bayernliga an.

TV Etwashausen – TV Hilpoltstein 6:8: Markus Sendner /   Felix Lenz – Matthias Danzer / Leon Döbler 9:11, 4:11, 11:9, 11:9, 11:7; Andreas Bibak / Namir Sacic -   Julian Meier /   Johannes Moder 11:7, 14:12, 11:4; Sendner-  Döbler 6:11, 12:10, 11:2, 5:11, 11:2; Bibak -  Danzer 7:11, 14:12, 12:10, 9:11, 8:11; Sacic -  Moder 7:11, 8:11, 9:11; Lenz -  Meier 3:11, 1:11, 6:11; Sendner - Danzer 12:10, 11:5, 11:9;  Bibak - Döbler 11:8, 14:16, 9:11, 8:11; Sacic - Meier 4:11, 8:11, 6:11; Lenz -  Moder 4:11, 5:11, 2:11; Sacic - Danzer 6:11, 7:11, 15:13, 5:11; Sendner -  Meier 8:11, 11:6, 8:11, 11:8, 11:8; Bibak -  Moder 11:9, 15:13, 11:2; Lenz - Döbler 4:11, 4:11, 7:11.

 Die Bayernliga im Internet: hier 

 

Neuen Kommentar schreiben