Skip to main content

Wichtige Siege für Damen in der 3. Bezirksliga

Hilpoltstein (rn) – Während die Damenteams des TV Hilpoltstein in der 3. Bezirksliga wichtige Siege einfahren konnten, lief es für die Tischtennis-Herrenteams weniger gut. Die dritte und vierte Herrenmannschaft unterlagen beide höchst unglücklich mit 7:9.

Die erste Damenmannschaft musste in der 3. Bezirksliga Süd beim TTC Büttelbronn antreten und wahrte mit einem 8:3 Erfolg und nunmehr 7:3 Punkten ihre Aufstiegsambitionen. Mit zwei Doppelsiegen kamen die TVlerinnen gut aus den Startlöchern. Alexandra Siegert und Karin Hausner waren an diesem Abend nicht zu bezwingen, sodass die beiden verlorenen Matches von Heike Kerner im vorderen Paarkreuz und Silke Gegg in ihrem ersten Einzel, die einzigen Zähler für die Gastgeberinnen bleiben sollten.

Für die zweite Mannschaft galt es innerhalb weniger Tage in der gleichen Liga die Begegnungen gegen die derzeit ärgsten Abstiegskonkurrenten zu absolvieren. Zuerst stand das Gastspiel bei der zweiten Vertretung der DJK Obermässing auf dem Spielplan. Nach ausgeglichenen Doppeln drehten die Burgstädterinnen auf und ließen in den Einzeln nur noch einen Gegenpunkt zu. Melanie Pajnic, Irmi Griebsch und Claudia Götz holten jeweils zwei Siege, Kerstin Dirsch setzte mit ihrem Einzelsieg den Schlusspunkt zum 8:2 Erfolg.

Im extrem wichtigen Match gegen die zweite Mannschaft der TSG 08 Roth kam Nachwuchsspielerin Hanna Weiß für Kerstin Dirsch zum Einsatz. Überraschend deutlich konnten die TVlerinnen beide Doppel in drei Sätzen für sich entscheiden. Schnell baute man die Führung auf 5:1 aus. Claudia Götz, Irmi Griebsch und Hanna Weiß punkteten, lediglich Melanie Pajnic musste gegen die junge, starke Spitzenspielerin der Gäste, Selina Lohmüller, eine Niederlage einstecken. Mit einer knappen Fünfsatzniederlage von Claudia Götz gegen Lohmüller riss urplötzlich der Faden und die TVlerinnen kassierten fünf Niederlagen in Folge. Nach zwei Erfolgen von Claudia Götz und Melanie Pajnic schien alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen, doch „Ersatzspielerin“ Hanna Weiß wuchs gegen die Nummer zwei der Rotherinnen über sich hinaus und gewann in fünf Sätzen, sodass am Ende doch noch ein 8:6 Sieg bejubelt werden konnte.

Die dritte Herrenmannschaft war in der Mittelfrankenliga beim starken SC 04 Schwabach zu Gast. Mit zwei Doppelsiegen durch Florian Seitz / Ulrich Eckert und Michael Kohlbrand / Eric Lorenz kamen die Burgstädter gut aus den Startlöchern.  Nach einer Niederlage von Alexander Christoph gegen Nachwuchsspieler Johannes Stumpf punkteten die TVler durch Florian Seitz, Christian Haubner, Michael Kohlbrand und Eric Lorenz viermal in Folge zum 6:2 Zwischenstand. Keiner hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass anschließend nur noch ein Zähler eingefahren werden konnte. Dies gelang Christian Haubner, der gegen Uwe Steyer einen 0:2 Satzrückstand noch drehen konnte. Aber das Glück, das vorher bei knappen Fünfsatzsiegen auf Seiten der TVler war, hatte die Burgstädter anschießend verlassen. So verlor unter anderem Florian Seitz das Spitzenduell im Entscheidungssatz mit 9:11, Ulrich Eckert konnte vier Matchbälle nicht verwandeln und unterlag am Ende im fünften Satz und auch das Schlussdoppel vergab zwei Matchbälle, unterlag ebenfalls im Entscheidungssatz und gratulierte dem Gegner zum 9:7 Matchgewinn.

Einmal mehr mit Ersatz trat die vierte Herrenmannschaft beim TSV Altenfurt an. Auch hier gelang den TVlern mit 2:1 ein guter Doppelstart. Das vordere Paarkreuz zeigte eine starke Leistung und die Meier-Brüder Fabian und Julian fuhren zwei Siege ein. Nach zwei Niederlagen im mittleren Paarkreuz punkteten Jens Dirsch, Max Winkler und abermals Fabian Meier zum 7:3 Zwischenstand. Was anschließend passierte, kann wohl niemand auf TV-Seite erklären, denn die letzten sechs Matches gingen allesamt verloren, wenn auch teilweise unglücklich, wie bei den Fünfsatzniederlagen von Robert Distler oder Max Winkler. Ohne Punktgewinn stehen die Burgstädter am Tabellenende.

Saisonheft 2017 (pdf)
Jubiläumsheft (pdf)

Neuen Kommentar schreiben